29.11.2018 "Zukunft der Gentherapie!"

Am 29. November nahm Dr. Frömming in seiner zweiten Rede vor dem Deutschen Bundestag zu später Stunde zu einem Antrag der FDP-Fraktion Stellung, neue Verfahren in der Gentherapie einzusetzen. Darin sprach sich er sich unter anderem dafür aus, die Forschungs- und Entwicklungsförderung beim sogenannten „Genom Editing“, insbesondere bei somatischen Gentherapieansätzen voranzubringen.


"Wir brauchen aus unserer Sicht vor allem ein neu zu schaffendes und am aktuellen Stand der Wissenschaft ausgerichtetes Fortpflanzungsmedizingesetz. Die diesbezüglich geltenden Gesetze, die wir bereits haben, regeln jeweils nur bestimmte Teilbereiche, sodass niemand wirklich einen zusammenfassenden Überblick haben kann. Ich erinnere zum Beispiel an das Gendiagnostikgesetz, das die Anwendung von genetischen vorgeburtlichen Untersuchungen regelt, oder auch an das Embryonenschutzgesetz, das den Schutz des menschlichen Embryos zum Gegenstand hat."


Plenarprotokoll, Seite 7697

24 Ansichten