„Stoppt den weiteren Verfall der Bildung!“ – Vortrag in Aschaffenburg

Aktualisiert: 8. Okt 2018

Einen herzlichen Empfang bereiteten Mitglieder und Freunde der AfD Dr. Götz Frömming heute in Aschaffenburg - der Stadt, wo Dr. Frömming aufgewachsen ist und sein Abitur abgelegt hat. In seiner Rede in der Stadthalle warnte Dr. Frömming vor 120 Zuschauern vor einem schleichenden Verfall des Bildungssystems. OECD- und Pisa-Studien klängen zwar gut, sagt er, hätten aber nur zum Ziel, Schulbildung mit den Interessen der Wirtschaft abzustimmen. Dabei bliebe die klassische „zweckfreie“ Bildung auf der Strecke.

"Mehr Fachlehrer und keine Lern-Coaches!": Dr. Frömming während seiner Rede

Pisa sei zudem ein nicht legitimiertes und undemokratisches Projekt, bei der das PISA-Konsortium und die OECD mit der in Dubai ansässigen Firma GEMS (Global Education Management System) kooperieren würden.

Ein weiterer „Anschlag auf die Bildung“ seien die Frühsexualisierung und der Gender-Mainstream in den Lehrplänen – auch in Bayern. Das greife in die Erziehungsrechte der Eltern ein. Zudem werde den Schüler mit Ökothemen ein schlechtes Gewissen gemacht, weil sie angeblich zu viel Energie verbrauchen und so den Entwicklungsländern schaden würden. „Wir brauchen mehr Fachlehrer und keinen Lern-Coach, wir brauchen Bildung statt Kompetenzen“, sagte Dr. Frömming mit Blick auf seine Erfahrungen als Lehrer an einer Berliner Schule weiter.

Herzlicher Empfang in der Aschaffenburger Stadthalle

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

Adresse

Dr. Götz Frömming, MdB
 

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon

Fax
E-Mail
Webseite

Alternative für Deutschland

Fraktion im Deutschen Bundestag

© 2019  Dr. Götz Frömming