spiegel.de: Edeka verbannt Flaschen mit AfD-Wahlprogramm aus Regalen

Der Smoothie-Produzent True Fruits druckt Auszüge aus den Wahlprogrammen mehrerer Parteien auf seine Flaschen – Edeka schickt die AfD-Versionen zurück. Nun streiten beide darüber, wo politische Aufklärung endet.


Der Bundestagswahlkampf ist im Supermarktregal angekommen – oder zumindest ein Streit darüber, ob das Wahlprogramm der AfD auf Saftflaschen gehört. Der Smoothie-Produzent True Fruits hat anlässlich der Bundestagswahl Auszüge aus den Wahlprogrammen von sechs Parteien auf die Etiketten seiner Flaschen gedruckt. Neben CDU, SPD, Grünen, FDP und Linke auch die AfD.


Lachender Dritter des Streits ist die AfD. Der Bundestagsabgeordnete Götz Frömming bedankte sich auf Twitter bei Edeka »für diese geile Werbung!«. Die Hauptsache sei, dass nun alle über die AfD sprechen.


Ganzer Artikel



2 Ansichten