morgenpost.de: "Impfpflicht: Bundestag debattierte - Demos in Berlin"

"AfD-Fraktion lehnt Impfpflicht „vollständig“ ab


Die AfD hat ihre Ablehnung einer möglichen Impfpflicht im Bundestag bekräftigt. Man lehne diese sowohl für einzelne Berufsgruppen als auch allgemein „vollständig“ ab, sagte Co-Fraktionschef Tino Chrupalla in der Debatte. Co-Fraktionschefin Alice Weidel warnte: „Wenn der Staat sich anmaßt, über die Körper seiner Bürger zu entscheiden, ist das ein elementarer Zivilisationsbruch.“ Es gebe für eine Impfpflicht keine Rechtfertigung: „weder medizinisch, noch ethisch noch juristisch“.


"AfD-Politiker lehnt Impfpflicht ab


Der AfD-Abgeordnete Götz Frömming erklärt via Twitter: "Ich halte eine Impfpflicht weder für geeignet, noch notwendig, noch verhältnismäßig." Eines seiner Argumente: "Die Impfpflicht verengt die Debatte zur Pandemiebekämpfung auf die Impfungen, während andere Möglichkeiten nicht ausreichend berücksichtigt werden."


Ganzer Artikel

2 Ansichten