Studentenwerke.de: "Chancen auf unbefristete Chancen weiterhin schlecht"

Das DSW-Journal, das Magazin des Deutschen Studentenwerks, mit der Kritik von Dr. Götz Frömming am "Zukunftsvertrag Studium und Lehre" (S.7):


Die heutige Bildungspolitik diskriminiert nichtuniversitäre Ausbildungsgänge; Studiengänge werden zu Ersatzbildungswegen. Je mehr Menschen ohne ausreichende Qualifikation an die Hochschulen drängen, desto schlechter werden die Studienbedingungen für alle. Besser: eine Differenzierung nach Begabung und Leistung, mehr Meister statt Master, Stärkung der dualen Bildungswege. Werden Handwerk und die Mittlere Reife gefördert, wirkt sich das positiv auf die Universitäten aus. Und wir brau- chen für sie eine solidere Grundfinanzierung.

8 Ansichten