top of page

April-Newsletter



Liebe Leserin, lieber Leser,

 

in meinem Bücherregal steht ein etwas dickeres, weißes Taschenbuch aus den 80er Jahren. Es heißt „Der Wahlkampf. Theorie und Praxis“. Darin analysiert und beschreibt der Autor, ein gewisser Werner Wolf, wie die Parteien schon damals versuchten, sich selbst vor entscheidenden Wahlen einen Vorteil zu verschaffen — und, fast noch wichtiger, dem Gegner einen Nachteil. Zu einer beliebten Methode gehörte es, Dossiers über die Kandidaten des politischen Gegners anzulegen: Wo haben sie ihre Schwächen, welche Fehltritte haben sie sich geleistet, was ließe sich sonst noch im Wahlkampf skandalisieren? 


Kommentare


bottom of page