AfDKompakt.de: „Neutrale Schule“ der AfD zeigt erste Wirkung"

„Offener Brief“ von Hamburger Lehrern fördert deren parteipolitisches Sendungsbewusstsein zu Tage.


Wenn ‚getroffene Hund bellen‘, dann hat die von der AfD ins Leben gerufene Initiative „Neutrale Schule“ ihre Wirkung nicht verfehlt. Lehrer einer Hamburger Schule fühlten sich bemüßigt, einen „offenen Brief“ zu verfassen, in dem sie erklären, in ihrem Unterricht u.a. über die ‚Gefahren‘ aufklären zu müssen, die aufgrund eines ‚Erstarkens der AfD für die freiheitlich-demokratische Grundordnung‘ zu befürchten sei (siehe die Mitteilung der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft).


Für Dr. Götz Frömming MdB, Studiendirektor und im Deutschen Bundestag Sprecher der AfD-Fraktion für ‚Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung‘, zeigt der Brief, dass die Initiative der AfD ihre Berechtigung hat: „Die Initiative „Neutrale Schule“ hat für viel Wirbel gesorgt. Das ist auch gut so, denn dadurch ist eine Debatte entstanden, die den sogenannten Beutelsbacher Konsens wieder einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein gerufen hat“, so Frömming.


Weiter lesen: afdkompakt.de

4 Ansichten