top of page

AfD ist der klare Gewinner der Wiederholungswahl



In einem schwierigen Umfeld hat die AfD bei der Teilwiederholung der Bundestagswahl von 2021 in Berlin ihr Ergebnis nicht nur gehalten, sondern mit einem satten Plus von 5,6% (in den Wiederholungswahlgebieten) sogar deutlich zugelegt. Dadurch wurde das Gesamtergebnis der Bundestagswahl von 2021 für Berlin um +1,0 % verbessert (von 8,4 % auf 9,4%). Die drei Ampelparteien haben insgesamt herbe Verluste zu verzeichnen (-13 %).


Beim Vergleich der absoluten Zahlen zeigt sich, dass es der AfD trotz der insgesamt niedrigen Wahlbeteiligung am besten gelungen ist, ihre Wähler zu mobilisieren: Insgesamt kamen 5326 Bürger mehr als 2021 in die betroffenen Wahllokale und haben AfD gewählt. Dieses Kunststück ist keiner anderen Partei gelungen. Auch die CDU hat trotz ihres prozentual gesehen guten Abschneidens in den betroffenen Gebieten weniger Anhänger mobilisieren können als 2021.


In meinem Wahlkreis Pankow, in dem fast komplett neu gewählt wurde, haben wir mit 14,5 Prozent ein hervorragendes Ergebnis geholt.


Auch der Blick auf die Entwicklung der Erststimmen ist interessant. Zwar ist es leider nicht gelungen, das Direktmandat zu holen, aber im Vergleich zu meinen Konkurrenten konnte ich mit einem Plus von 5,3 Prozent am stärksten zulegen (von 8,9 auf 14,2 %). Mit etwas Abstand folgt die CDU mit 4,8 Prozent Zugewinn (auf 17,5 %). Die Direktkandidaten der SPD, der Linken und FDP haben deutlich verloren, so dass das Direktmandat schlussendlich leider bei den Grünen blieb. Die wenigen taktischen AfD-Wähler, die ihre Erststimme der CDU-Kandidatin geliehen haben, konnten das Blatt auch nicht wenden. (Also beim nächsten Mal besser gleich beide Stimmen bei der AfD lassen )


Herzlichen Dank an alle unseren Wählerinnen und Wähler, die uns das Vertrauen ausgesprochen haben. Es ist mir eine Ehre und Verpflichtung, weiterhin für das deutsche Volk im Bundestag arbeiten zu dürfen.


bottom of page