02.06.2021 Covid-19: Es gibt keinen Grund, Kinder zu impfen!

Nein zur Impfpflicht durch die Hintertür!

Kinderärzte und die Ständige Impfkommission (STIKO) sehen keinen Grund, gesunde Kinder gegen "Corona" zu impfen. Nichtsdestotrotz haben Bund und Länder eine Kinder-Impfkampagne beschlossen. Das ist überflüssig und verantwortungslos.

Laut Beschluss von Bund und Ländern auf dem letzten Impfgipfel am 27. Mai 2021, soll die Impfkampagne für Kinder ab 12 Jahren am 7. Juni 2021 beginnen. Dabei vermeiden es die Verantwortlichen tunlichst, von einem Impfzwang oder einer Impfpflicht zu sprechen. Was aber, wenn der Besuch der Schule, des Sportvereins oder sogar des Kindergartens nur noch für geimpfte Kinder erlaubt ist? Oder wenn ungeimpfte Kinder sich einer Test- und Maskenpflicht unterwerfen müssen? Dann haben wir die Impfpflicht durch die Hintertür und einen indirekten Impfzwang, den es nach Aussage von Bildungsministerin Karlizcek, die ich dazu befragt habe, doch nie geben sollte.

Gemeinsam mit meinem Kollegen Martin Reichardt fordere ich daher:

Die Teilnahme am Schulunterricht darf nicht von einer Impfung gegen SARS-CoV-2 abhängig gemacht werden!

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Freizeitaktivitäten und Vereinssport muss allen Kindern und Jugendlichen gleichermaßen freistehen. Egal, ob sie geimpft sind oder nicht.




4 Ansichten