top of page

Rücktrittsforderung gegen Bundesministerin Stark-Watzinger unangemessen!

Im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung am 26. Juni wurde Bundesministerin Stark Watzinger zu dem umstrittenen förderrechtlichen Prüfauftrag und zur Versetzung der Staatssekretärin Prof. Dr. Döring befragt.

Noch unter dem Eindruck der zuvor im Ausschuss erfolgten Expertenbefragung zum Antisemitismus an Deutschen Hochschulen, erklärt Dr. Frömming (MdB) sein Verständnis für Überlegungen im Bundesministerium, wie dem entgegengewirkt werden kann.

Auch wenn kurzzeitig die Überlegungen in die falsche Richtung gegangen sind, so rechtfertigt dies keine Rücktrittsforderung.



留言


bottom of page