Kritik an israelfeindlichen Schulbüchern Frömming: „Bundesregierung soll Finanzierung einfrieren“


Zur Mitfinanzierung umstrittener, israelfeindlicher Schulbücher der palästinensischen Autonomiebehörde durch die Bundesregierung und die EU erklärt Dr. Götz Frömming, Bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag:


„In diesen Schulbüchern werden Terroristen als Märtyrer verherrlicht und Gewalt als legitimes Mittel gegen die „zionistischen Besatzer“ verharmlost. Die Schüler lernen beispielsweise das Newtonsche Gravitationsgesetz anhand von Textaufgaben, in denen palästinensische Jugendliche Steine auf israelische Sicherheitskräfte schleudern.


Das Attentat auf die Olympischen Spiele von 1972, bei dem elf Angehörige der israelischen Olympiamannschaft ermordet wurden, wird als Teil des ´palästinensischen Befreiungskampfes` gegen `zionistische Interessen im Ausland` verharmlost.

Die Radikalität der neuen Schulbücher zeigt sich auch daran, dass die von der EU als Terrororganisation eingestufte Hamas die Schulbücher anerkannt und in dem von ihr kontrollierten Gebiet zugelassen hat.“


Durch die Mitfinanzierung sieht Frömming die Bundesregierung in der Verantwortung:

„Wir fordern die Bundesregierung auf, ihren Einfluss geltend zu machen, diese Schulbücher aus dem Verkehr zu ziehen. Notfalls muss auch die Finanzierung eingefroren werden.“

"Das Newtonsche Gravitationsgesetz anhand von Textaufgaben, in denen palästinensische Jugendliche Steine auf israelische Sicherheitskräfte schleudern", Seite aus einem Schulbuch der palästinensischen Autonomiebehörde

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

Adresse

Dr. Götz Frömming, MdB
 

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon

Fax
E-Mail
Webseite

Alternative für Deutschland

Fraktion im Deutschen Bundestag

© 2019  Dr. Götz Frömming