Sueddeutsche.de: "Albrecht Glaser: Umstrittener "Musterdemokrat" der AfD"

Die Süddeutsche Zeitung befragte mich zur Kontroverse um die Wahl von Albrecht Glaser als Vizepräsident des Bundestages:

Die AfD will an Glaser festhalten, auch über mehrere Wahlgänge. Die Fraktion stellte sich geschlossen hinter ihn. "Das hätte wahrscheinlich jeden von uns genauso getroffen", sagt der AfD-Abgeordnete Götz Frömming aus Berlin. "Man suchte nur nach einem Vorwand, um den Kandidaten der AfD ablehnen zu können." Er ist der Urheber einer Erklärung zur Unterstützung Glasers und nennt ihn einen "untadeligen Mann mit großen Verdiensten", der "selbstverständlich auf dem Boden des Grundgesetzes steht". Fraktionschef Alexander Gauland sagt, alle würden in der Frage denken wie Glaser. Dies könnte, so argwöhnen Kritiker, ins Kalkül der AfD passen: Sie kann sich ihren Anhängern als Partei präsentieren, die von der Konkurrenz ausgegrenzt wird.

Ganzer Artikel: sueddeutsche.de

2 Ansichten