Frömming: Coronavirus – Schulen schließen!

Aktualisiert: März 18

Berlin, 4. März 2020. Mit Blick auf die von der italienischen Regierung ergriffenen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus‘ einzudämmen, erklärte der Bildungspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming, heute in der italienischen Botschaft in Berlin:


„Deutschland muss jetzt schnell von Italien lernen und bereits erprobte Maßnahmen ergreifen. Die Erfahrungen der italienischen Seite müssen wir als Blaupause nehmen, um in Deutschland vorzugehen. Dazu gehört auch, präventiv Schulen zu schließen. Nur so können wir erreichen, dass die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt wird. Weiterhin ist es dringend erforderlich, Tele-Unterricht abzuhalten, zumal alle Schüler über Internet verfügen. Auch Tele-Unterricht wird in Italien erfolgreich praktiziert.“

Frömming folgte heute der Einladung des Gesandten an der Italienischen Botschaft in Berlin, Allessandro Gaudiano. Thema des dringlich anberaumten Meinungsaustausches war die Situation in Italien, hervorgerufen durch die Corona-Epidemie.



  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

Adresse

Dr. Götz Frömming, MdB
 

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon

Fax
E-Mail
Webseite

Alternative für Deutschland

Fraktion im Deutschen Bundestag

© 2019  Dr. Götz Frömming