Dr. Götz Frömming in Berliner Grundschule

Auf Einladung von Schulleiter Fritzenwanker nahm Dr. Götz Frömming heute an einer Diskussion mit interessierten Fünft- und Sechstklässlern der Grundschule im Berliner Panketal teil. Die Schüler hatten verschiedene Fragen zu Politik im Allgemeinen, Außen- und Migrationspolitik sowie dem Parteiensystem vorbereitet.

Auf die Frage, warum Frömming in der AfD sei, antwortete er, dass vor allem die Eurokrise Ausschlag dafür gegeben habe. Die sogenannte „Euro-Rettungspolitik“ der Bundesregierung habe Europa eher gespalten, als zu vereinen.

Eine Schülerin fragte, ob die AfD die EU abschaffen wolle, was Frömming klar verneinte. Die AfD strebe eine grundlegende Reform der EU an, die auf mehr Mitbestimmung der einzelnen Mitgliedsstaaten ziele.

Gleichzeitig räumte Frömming mit dem Klischee auf, die AfD sei pauschal gegen Flüchtlinge. Vielmehr könne man den Flüchtlingen nicht vorwerfen, dass sie nach Deutschland kämen. Der Fehler liege bei der deutschen Politik, die in der Zuwanderungspolitik nicht zwischen Asyl und Einwanderung unterscheide.

Am Ende nutzten viele Schüler begeistert die Möglichkeit, sich ein Autogramm eines Bundestagsabgeordneten mitzunehmen.


Autogramm eines Bundestagsabgeordneten


  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

Adresse

Dr. Götz Frömming, MdB
 

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon

Fax
E-Mail
Webseite

Alternative für Deutschland

Fraktion im Deutschen Bundestag

© 2019  Dr. Götz Frömming